Kundenmeinungen

Von unseren geschätzten Kunden freundlicherweise zur Veröffentlichung freigegeben


Vor einigen Jahren bekam ich große Schmerzen an den Fußzehen und den Knöcheln der Finger. Es fiel mir auf, dass die Fingerknöchel sich immer mehr verdickten. Da hörte ich durch Mund-zu Mund Werbung von Ihrem Produkt Rheumatonikum. Nach längerer Einnahme spürte ich langsam Besserung. Die Schmerzen ließen allmählich nach und die Verdickungen gingen langsam zurück. Seitdem nehme ich täglich Rheumatonikum und bin schmerzfrei. Gut, dass es solche Präparate gibt.

– H.H., Freising

Auf Dr. Wiemann bin ich durch einen Artikel in einer Frauenzeitschrift im Nov./Dez. 2006 gestoßen. Ich glaube es war die „Bella“, die meine Frau regelmäßig kaufte. In dieser Zeitschrift wurde über die Rinde des Heisteria-Palida-Baumes berichtet. Zusammenfassung: Diese Rinde wirkt entzündungshemmend, speziell im Arm und Nackenbereich. Aufgeführt war Beethoven-Apotheke, Dr. Wolfram Wiemann, Nürnberg mit der Telefonnummer. Da ich zu dieser Zeit erhebliche Probleme mit meinem Nacken hatte, habe ich mir Mitte Dezember 2006 das RTB, Rheuma Tonikum B, bestellt. Wegen der guten Wirksamkeit dieses Mittels folgten Bestellungen in regelmäßigen Abständen. Das dieses Jahr bestellte „Heisteria composita“ möchte ich zur Verbesserung der Beweglichkeit der Finger nutzen.

– H. S., Köln

Ich bin durch das Buch von Carsten Stark „Das Buch für den Hallux“ auf das Präparat Heisteria pallida gekommen. Im Internet bin ich dann auf „Beethoven Pharma“ gestoßen, die das „Arzneimittel“ (Nahrungsergänzungsmittel) als Heisteria millennia anbieten. 2 Kapseln helfen mir dabei meine Großzehenarthrose in den Griff zu bekommen. Die Schwellung ist deutlich zurückgegangen und ich brauche deutlich weniger traditionelle Schmerzmittel.

– E. R., Lindau

Mit der Unterstützung durch Heisteria composita hat sich der Verlauf meiner rheumatischen Entzündung verbessert.

– M. F., Delligsen

Ich bin sehr zufrieden mit der Medizin, z.B. mit der Medizin Phyllanir, da ich schon mal Gallensteine hatte und die sind schnell davon weggegangen. Und nun nimmt mein Mann das Mittel Uncaria Gloriosa schon ein viertel Monat ein. Nun müssen wir mal sehen, dass der Prostata-Krebs davon weg geht, ich denke wohl, dass wir das richtige Mittel gefunden haben. Empfohlen hat es uns der HP Axel Klabunde aus Husum, Erlenweg.

– A. C., Husum

Vor vielen Jahren wurde ich durch eine Anzeige auf Heisteria composita aufmerksam. Ich besorgte es mir, was damals noch möglich war, in meiner Apotheke. All die Jahre hat es mir bei meiner Arthrose sehr geholfen. Bei jeder Entzündung, z.B. Zähne, nehme ich es um zu verhindern, dass Bakterien sich am künstlichen Hüftgelenk ansiedeln und zu Entzündungen führen. Übrigens auch unser Pferd bekam bei seiner Arthrose, mit Erfolg, Heisteria composita. Kürzlich hab ich meine Bronchitis mit Broncho Heisteria Tropfen komplett ausgeheilt.  Ich wünsche, dass diese hervorragende Medizin auf dem Markt bestehen bleibt und noch vielen Menschen helfen kann. Mein Dank geht an Herrn Dr. Wiemann für seine exzellenten Forschungen, seinem Sohn und dem ganzen Team, die sich so toll für die Medizin einsetzen. 

– G. B., Schwanewede

Mit diesen Tropfen bin ich endlich von meinen Nierensteinen und –gries befreit. Ich nehme sie nun schon eine lange Zeit und mein Urologe hat bislang noch keine Steine und Gries mehr feststellen können. Von den manchmal zu erleidenden irren Schmerzen eines in Bewegung geratenen Nierensteines befreit zu sein ist eine Wohltat! Diese Phyllanir Tropfen kann ich allen Nierengeplagten empfehlen. Regelmäßige Einnahme ist wichtig! Ich nehme allerdings einmal morgens 70 Tropfen. Es gibt keine Nebenwirkungen und sie helfen!!!

– D. K., Rinteln

Über die Wirkung kann ich noch nicht viel aussagen, da wir erst jetzt mit der Einnahme anfangen. Von meiner Bekannten, die Heisteria erfolgreich testete, bekamen wir den Tipp.

– L. H., Leipheim

Ich habe rheumatische Beschwerden, obwohl kein Rheuma nachgewiesen wurde. Diese Beschwerden sind hauptsächlich im Sommer besonders schmerzhaft, es sind die Muskeln bzw. Weichteilgewebe betroffen. Wenn ich die Tropfen nehme, merke ich, wie sich die Beschwerden verringern. Ich kann es so beschreiben: Die Beschwerden fühlen sich an, wie ein unruhiger Strom der durch den Körper fließt. Nach Einnahme der Tropfen beruhigt sich alles. Ich nehme diese 1x am Tag, ich denke aber, dass ich bei häufigerer Einnahme (evtl. 2x täglich) einen noch besseren gesundheitlichen Zustand erreichen könnte. Preislich ist das aber monatlich nicht kalkulierbar.

– M. K., Dummerstorf

Die Gelenkernährung verschafft mir immer wieder Linderung und Schmerzfreiheit bei meiner Daumenarthrose. Ein sehr erfahrener und betagter Notfallmediziner hatte mir Heisteria empfohlen. Das ist schon Jahre her und es hilft immer und immer wieder.

– T.R., Isernhagen

Ich nehme Heisteria millennia ein und habe dann bedeutend weniger Beschwerden. Meine Beschwerden resultieren aus einer 17 Jahre lang andauernder Borrelieninfektion. Diese wurde mit Antibiotika ausbehandelt, aber nach 5 Jahren traten wieder neue Beschwerden auf, Neuinfektion oder Wiederaufflammen der alten Infektion. Zusätzlich hatte ich auch noch einen FSME Virus. Danke, es hilft prima!

– K. L., Hamburg

Habe durch eine Freundin, die im Raum Nürnberg zu Hause ist, von den Tropfen „Heisteria composita“ gehört, habe sie bestellt und bin seit dieser Zeit begeistert über die tolle Wirkung. Ich möchte diese Tropfen nie mehr missen. Danke!!! Dass es „Sie“ gibt.

– J. R., Rothenburg o.d. Tauber

Auf Empfehlung von Fr. Ursula Hilfenhaus-Porth (Heilpraktikerin) haben wir Heisteria composita gekauft und probiert. Nach einiger Zeit habe ich eine Besserung meiner Rheumaschmerzen feststellen können. Seit 2013 kaufen wir das Präparat ein und sind sehr zufrieden.

– H. G., Eppstein

Broncho Heisteria hat mir schon lange gute Dienste erwiesen (früher: Dr. Wiemann´s Bronchialtropfen). Die Behandlung mit Heisteria millennia habe ich einmal versucht und abgebrochen, da ich seinerzeit schon große Magenprobleme hatte und sich diese damit verschlimmerten. Mit Phyllanir habe ich erst  kürzlich begonnen und kann es persönlich deswegen noch nicht beurteilen.

– W. P., Andechs

Heisteria composita, Heisteria millennia

Ich nehme o.g. Präparate schon seit einigen Jahren und bin zufrieden damit. Sie helfen mir mein Rheuma in bestimmten Grenzen zu halten.

– B. R., Kempten

Heisteria millennia:

Meine Mutter war plötzlich akut an Rheuma erkrankt. Daraufhin machte sie eine Heil-Kur in der Schlosspark-Klinik in Gersfeld. Hr. Dr. von Rosen hatte ihr die Einnahme der Dr. Wiemann’s Rheuma-Kapseln empfohlen. Mit großem Erfolg! Meine Mutter konnte dann die vom Facharzt verordneten Medikamente absetzen.

Uncaria gloriosa:

Da ich beruflich Umgang mit vielen Menschen habe, nehme ich sehr gerne Ihre Uncaria gloriosa Tropfen, um mein Immunsystem zu stärken. Ich bin den ganzen Winter von einer Erkältung verschont geblieben. Wir danken Ihnen, sehr geehrter Herr Dr. Wiemann, von Herzen, dass Sie solche wunderbaren Präparate herstellen und wünschen Ihnen sehr, dass Sie mit diesen noch vielen Menschen helfen können.

 

 

– A.K. S., Grassau

Hilft großartig bei Entzündungen und bakteriellen Infekten, wurde von meinem Heilpraktiker verordnet!

– T. H., Norheim

Diese Tropfen helfen mir seit vielen Jahren bei Schmerzen im Knie, in der Hüfte und bei Rückenschmerzen. Ich habe auch schon neuere Mittel ausprobiert, die aber bei meinen Schmerzen keine Wirkung zeigten.

– G. S., Kitzingen

Heisteria composita ist zur Zeit das einzige Mittel, was mir bei meinen Schmerzen hilft. Beide Hüften sind über 20 Jahre in Gebrauch. 3 x 20 Tropfen x 2 hilft mir.

– D. W., Mannheim

Heisteria composita

Bereits nach kurzer Zeit der Anwendung werden Schmerzen in den Gelenken bei Arthrose gelindert oder verschwinden. Nach einer Kur von 3 Monaten war ich fast beschwerdefrei. Herzlichen Dank an Hr. Dr. Wiemann und sein kompetentes Team in Nürnberg. Bitte bleiben Sie den Schmerzpatienten erhalten. Es gibt nichts Besseres ohne Nebenwirkungen.

– K. M., Niederkassel

Heisteria composita nehme ich für bzw. gegen mein Rheuma – und vertrage es sehr gut, da ich oft sehr allergisch reagiere.

– C. H., Mühltal

Heisteria millennia

Schnelle Besserung

– E. P., Neuhof

Bei meiner rheumatoiden Arthritis hatte ich sehr gute Erfolge mit Heisteria composita. Ich nahm die Tropfen über einen Zeitraum von ca. 6 Jahren und konnte damit die Einnahme von Cortison ausschleichen. Jetzt nehme ich sie nur noch bei Bedarf. Das Mittel ist sehr gut verträglich.

– K. S., Reinsdorf

Das Produkt hilft mir sehr gut und ich musste nie die herkömmlichen schulmedizinischen Medikamente gegen rheumatoide Arthritis einnehmen, obwohl die kontaktierten Rheumatologen mir sagten, dass ich um die Einnahme dieser Mittel nicht herum kommen würde. Vielen Dank.

– G. M.

Ich bin sehr froh, dass mich mein Heilpraktiker im vergangenen Jahr auf die Möglichkeit hingewiesen hat, meine rheumatische Erkrankung (seit 8/2014 habe ich rheumatoide Arthritis, seit Mai 2017 nehme ich 1 x täglich Leflunomid, 20mg), begleitend und unterstützend zum schulmedizinischen Präparat mit „naturheilkundlichen“ Mitteln zu therapieren. Seit einigen Monaten nehme ich - neben Curcuma-Kapseln- Heisteria millennia Kapseln. Ich habe das Gefühl, dass mir diese Kapseln sehr gut tun und mir dabei helfen, mein mittelfristiges Ziel zu erreichen: Auf Dauer mit der halben Dosis des schulmedizinischen Präparates auszukommen.

– S. T., Berlin

Ich bin sehr zufrieden mit Uncaria gloriosa. 2 Jahre lang keine Erkältung bekommen. Die große Grippewelle habe ich glimpflich überstanden. Es hat sehr geholfen für mein Immunsystem. Jetzt habe ich Heisteria composita bestellt. Es wird bestimmt auch gut gegen Entzündungen helfen.

– J. S., Hamburg

Vor Jahrzehnten bei noch unbekannter Weizenunverträglichkeit Fingergelenke hochgradig entzündet. Internist gab Nichtsteroidale Antirheumatika oral in hoher Dosis. Folge: Monatelang Magenschleimhautentzündung bis Absetzen der Antirheumatika nach Erkennen der Weizenunverträglichkeit.- - - Jahrzehnte später altersbedingt leichte Handarthrose (Daumengrundgelenk, Handgelenkknochen), die sich episodisch schmerzhaft entzünden. Hausarzt: Nichtsteroidale Antirheumatika (Magennebenwirkung). Damals Kurzartikel in Zeitschrift „Orthopress“ kennengelernt: „Dr. Wiemann’s Heisteria millennia“. Habe ich seitdem viele Jahre im Hause. Hilft gut: 1xtäglich 1 Kapsel nimmt die Entzündung- ohne Magenreizung!!!

– H. Z., Halle

Ich nehme die Gelenkernährung wegen meiner Arthrose in Hüfte links und Knie auch links. Auch Heisteria composita Tropfen sind zu empfehlen bei Entzündungen (regelmäßig einnehmen!!!). Mein Bruder schwört auf die Tropfen gegen nächtliche Beinkrämpfe. Vielen Dank.

– S. F., Frankfurt a. Main

Seit Juli 2009 verwende ich Ihre Produkte mit großem Erfolg. Meine Arthrose sowie Schmerzen in den Händen sowie Verformung der Finger  hat sich zurückgebildet. Für meine Knie verwende ich die Gelenkernährung und habe auch keine Schmerzen mehr. Mein Bruder hatte Darmkrebs. Nach mehreren Fläschchen Anacaria hat sein Gesundheitszustand sich so weit gebessert, so dass er heute alleine leben und sich versorgen kann. Danke, dass es sowas Gutes gibt. Und weiterhin viel Erfolg!

– B. T., Kaiserslautern

Als alter lebenslanger Leber-Gallenpatient komme ich immer wieder gerne auf Phyllanir zurück. Auch Heisteria und Ragarosa haben schon gut getan. Mit Dank für Ihre Forschung und das erste so hilfreiche Gespräch grüßt S. Sch. (82 Jahre)

– S. S., Nürnberg

Ich bin 85 Jahre alt und nehme seit Jahren gegen erhöhten Blutdruck BelocZoc und Candesartan. Diagnose: Gonarthrose, besonders in den Knie- und Schultergelenken. Verbesserung im Allgemeinbefinden und Verringerung der Schmerzen durch Einnahme von „Galacordin-Komplex“ und Heisteria millennia und Uncaria Gloriosa (nun seit 2 Jahren im Wechsel). Wenn ich kurz aussetze, spüre ich sofort eine Verschlechterung meines Zustandes. 

– U. S., Fürth

Heisteria composita

Ich bin mit dem Medikament zufrieden und kann es weiterempfehlen. Es hilft mir tatsächlich meine Schmerzen zu lindern.

– L. S., Wilzenberg

Ich habe das Medikament wegen Gelenkproblemen eingenommen. Es hat sich gebessert und ich hoffe, dass es noch besser wird.

– E. M., Schenklengsfeld

Seit ich (August 2017) Ihre Gelenkernährung einnehme, spüre ich eine deutliche Schmerzreduzierung bei Hüft- und Kniearthrose. Vielen Dank!

– I. S., Happurg

Anacaria hat bei mir bewirkt, dass mein Prostatakrebs zwar nicht zerstört, aber wirksam am Wachstum gehindert wurde (Pro Halbjahr PSA nur 0,5 Punkte, Zunahme (PSA in 15 Jahren von 5,6 auf 13,6)

Heisteria hat eine starke Wirkung gegen Entzündungen jeglicher Art (Zahn, Verletzungen, Darm) z.B. von CRP 141 bei Sepsis in 5 Tagen behandlungsbegleitend auf CRP 33, oder bei Darmentzündung bei Polypen vom CRP 173 auf 43 in drei Tagen begleitend zur Operation: das Pflegepersonal des Krankenhauses war erstaunt über den raschen Rückgang des CRP-Wertes.

– Prof. M. S., Pinneberg

Kontakt

+49 911-88 00 44 info@dr-wiemanns.com

Diese Webseite verwendet Cookies

Wir verwenden Cookies, um Inhalte zu personalisieren und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
OK